Über mich

Filme faszinieren mich. Sie sind Gesamtkunstwerke, die auf vielen Ebenen kommunizieren (Bildgestaltung, Bewegung, Sprache, Musik, …) und Menschen ganz direkt und unmittelbar ansprechen und mitreißen können. Filme selbst zu kreieren ist vielseitig, anspruchsvoll und wird nie langweilig, denn es gibt immer noch mehr zu lernen und zu entdecken. Das reizt mich und fordert mich heraus.

Und was das „Nomade“ in „filmnomade“ angeht: Ich liebe die Freiheit, das Abenteuer und die Unabhängigkeit. In diesem Leben kann man nie genau wissen, was als nächstes passiert – nur dass es den eigenen Plänen entspricht, ist unwahrscheinlich. Dagegen kann man ankämpfen, oder man kann es spannend finden und sich mitreißen lassen. Ich habe mich entschieden, letzteres zu versuchen.

Kurzvita

2006 — Erste eigene Digitalkamera. Frühe Meisterwerke entstehen

2012 — Nach dem Abitur 8 Monate auf Backpacking-Reise mit Kamera

2013 — Set-Praktikum bei ARD Spielfilm; Beginn des Studiums „Audiovisuelle Medien“
                an der Hochschule der Medien in Stuttgart/Vaihingen

2015 — Auslandssemester an der Baltic Film and Media School in Tallinn, Estland

2016 — Produktionsassistenz bei zero one film Berlin; Redaktionsassistenz bei Februar
                Media Berlin

2017 — Abschluss des Studiums an der HdM mit Bachelor of Engineering „Audiovisuelle
                Medien“; Beginn des Studiums „Dokumentarfilmregie“ an der filmArche Berlin;
                Beginn der freiberuflichen Tätigkeit

Johannes Straßner 2019   |    info@filmnomade.de
Impressum